www.cosmopolis.ch
Nr. 15, 15. Mai/14. Juni 2000
Aktuelle Ausgabe mit Archiv
Musik  Film  Kunst  Geschichte  Politik  Archiv

Links  Werbung  Feedback  English edition  Travel/Reisen
 
Copyright 2000  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.


Beethoven: Streichquartette
Eine Einspielung mit dem Borodin String Quartet, Virgin Classics, 2000
CDs mit dem Borodin Quartett  
 
Das Borodin String Quartet bürgt seit langem für Qualität, so auch bei der emotionalen und eindringlichen Einspielung von Beethovens Streichquartetten Op. 18 Nr. 4 & 5 und Op. 130 sowie der Grossen Fuge Op. 133, die in den Jahren 1988 und 1989 in England aufgenommen und nun im Jahr 2000 auf einer Doppel-CD vereint veröffentlicht wurden. Beethoven komponierte seine ersten sechs Streichquartette in den Jahren 1798 bis 1800. Sie zeugen noch vom Einfluss seiner Vorbilder Haydn und Mozart. Haydn war Beethovens Lehrer von Ende 1792 bis 1794, als Haydn zum zweiten Mal nach London ging. Das Quartett Op. 18 Nr. 5 gilt als eine Hommage an Mozart. Es besteht bei dieser Schöpfung Beethovens eine erstaunliche Nähe zu Mozarts Quartett KV 464: Tonlage, Sonatenform im Eingangs-Allegro, Ähnlichkeit der Themen in den Menuetten, derselbe Aufbau der Variationen im Andante cantabile. Gleichzeitig beginnt mit diesen Quartetten Beethovens Loslösung von seinen Vorbildern Mozart und Beethoven. Die zweite CD des Borodin String Quartets enthält Op. 130 aus dem Jahr 1825, Beethovens 13. Streichquartett, sowie die Grosse Fuge Op. 133, die ursprünglich als Schluss des Quartetts diente. Doch bei der Uraufführung im Jahr 1826 befand das Publikum das Werk als zu lang, und so komponierte Beethoven ein neues Finale und veröffentlichte die Fuge, die durch ihre Modernität besticht, 1830 gesondert. Op. 130 und 133 gehören in die letzte Periode von Beethovens Schaffen, in der seine Musik verinnerlichter und nachdenklicher wurde.     

www.cosmopolis.ch
Nr. 15, 15. Mai/14. Juni 2000
Aktuelle Ausgabe mit Archiv
Musik  Film  Kunst  Geschichte  Politik  Archiv

Links  Werbung  Feedback  English edition  Travel/Reisen
 
Copyright 2000  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.