www.cosmopolis.ch
Nr. 15, 15. Mai/14. Juni 2000
Deutsche Ausgabe  Archiv  Kunst  Film  Musik  Geschichte  Politik  Lebensart  Reisen
English edition  Archives  Art  Film  Music  History  Politics  Lifestyle  Travel

© Copyright 2000  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Extrem - Extreme Measures 1996
Der Film von Michael Apted mit Hugh Grant, Gene Hackman, Sarah Jessica Parker, David Morse und Bill Nunn
.
DVD bestellen bei Amazon.de, Amazon.co.uk, Amazon.com, citydisc Schweiz.
 
Basierend auf Michael Palmers Buch hat Regisseur Michael Apted (007 - The World Is Not Enough) einen unterschätzten Film gedreht. In Extrem bzw. Extreme Measures entdeckt der englische Art Guy Luthan (Hugh Grant) auf der Notfallstation eines New Yorker Spitals, dass eine Gruppe von Wissenschaftlern um Dr. Lawrence Myrick (Gene Hackman) Obdachlose entführt, um sie für medizinische Experimente zu missbrauchen.
 
Doch eines Tages entwischen zwei Obdachlose aus den Fängen der skrupellosen Ärzte. Einer davon endet in bedenklichem Zustand auf Luthans Notfallstation. Sein Körper ist voller postoperativer Wunden. Nach wüsten Konvulsionen gelingt es dem Arztteam, den Patienten vorübergehend zu stabilisieren. Er sagt, sein Name sei Claude Minkins und er sei zuvor auf "Triphase" gewesen. Dr. Luthan weiss nicht, was "Triphase" ist. Ein neues Medikament? Auch sein Mitarbeiter Jeff hat keine Ahnung. Minkins erwähnt noch den Namen Teddy Dolson ehe er stirbt. Teddy Dolson ist der Name des zweiten Obdachlasen, der sich zu New Yorks Grand Central Terminal Station durchschlägt. Auch er ist in schlechter Verfassung. Er trägt lediglich einen Regenmantel und schwitzt wie verrückt.
 
Danach sind Bilder von einer Party zu sehen, an der die Tochter von Dr. Myrick (Gene Hackman) vor versammelten Gästen ein Telegramm aus dem Weissen Haus vorliest, das Dr. Myrick zu seinen bahnbrechenden Arbeiten im Felde der Neurologie gratuliert. Zur gleichen Zeit versucht der FBI-Agent Hare (David Morse) Teddy Dolson zu fassen zu kriegen, während dem Dr. Luthan sich noch darüber wundert, woran und warum sein Patient Minkins gestorben ist. War es sein Fehler? Die Laborresultate, die er zurück erhält sind äusserst seltsam. Dr. Luthan beginnt, in diesem Fall Nachforschungen anzustellen. Rasch findet er heraus, dass Minkins Körper nie in der Totenkammer des Spitals angekommen ist. Sein Boss sieht darin lediglich ein Zeichen dafür, dass das Labor noch schlechter arbeite, als sie geglaubt hätten, und er fordert Dr. Luthan dazu auf, die Sache fallen zu lassen. Doch der gibt nicht auf und beginnt tiefer zu wühlen. Er findet heraus, dass sowohl Minkins wie auch Dolson Obdachlose gewesen waren. Auf seine Anweisung hin durchsucht eine Sekretärin den Computer, findet zu den zwei Patienten jedoch nur die gleiche Fehlermeldung: Error 781.
 
Damit gibt sich Dr. Luthan nicht zufrieden und geht ins Archiv, wo die originalen Papierdokumente gestapelt sind. Doch er kommt nicht weit. Rasch taucht sein Boss auf und fordert ihn erneut auf, mit der Suche aufzuhören. Zuhause angekommen, erfährt Dr. Luthan, dass in seine Wohnung eingebrochen worden ist. Die ankommende Polizei findet darin 1/2 Unze Kokain und nimmt ihn gleich fest. Jemand will verhindern, dass er weiter forscht. Dr. Luthan verliert wegen der Kokainsache seine Arbeit ihm Spital. Doch das hält ihn nicht auf. Im Gegenteil, denn nun hat er nichts mehr zu verlieren, da er ohnehin nie mehr in einem Spital wird arbeiten können. Er bittet seine Assistentin Jodie Trammel (Sarah Jessica Parker) darum, ihm zu helfen. Doch das stellt sich als Fehler heraus, denn aus einem bestimmten Grund arbeitet sie, wie übrigens auch Agent Hare und andere, für Dr. Myricks und sein Triphase Projekt.
 
Extreme Measures hat zwar ein politisch und moralisch korrektes Ende, doch ist die Geschichte von Anfang bis Ende spannend und langweilt nie. Wollten die Kinogänger Hugh Grant einfach nicht in einer ernsten Rolle sehen?
 

 

www.cosmopolis.ch
Nr. 15, 15. Mai/14. Juni 2000
Deutsche Ausgabe  Archiv  Kunst  Film  Musik  Geschichte  Politik  Lebensart  Reisen
English edition  Archives  Art  Film  Music  History  Politics  Lifestyle  Travel

© Copyright 2000  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.