www.cosmopolis.ch
Nr. 16, Juli 2000
Aktuelle Ausgabe mit Archiv
Musik  Film  Kunst  Geschichte  Politik  Archiv

Links  Werbung  Feedback  English edition  Travel/Reisen
 
Copyright 2002  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

B.B. King
Biografie und CD mit Eric Clapton: Riding With The King
 
Die Blues-Legende B.B. King hat zur Zeit zwei höchst ungleiche Platten auf dem Markt. Makin' Love Is Good For You ist leider ein langweiliges, zu simpel gestricktes Album, das nur eingefleischten Fans zu empfehlen ist. Von ganz anderem Kaliber ist da Riding With The King, ein kompromissloses Blues- und (Swamp) Rock-Album, das B.B. King zusammen mit Eric Clapton aufgenommen hat. Der Gesang erinnert ein wenig an Joe Cocker: ohne Schnick-Schnack. Die Musik ist erfrischend, direkt, kurz sensationell. Es ist die beste Platte mit populärer Musik seit Santanas Supernatural - ist dies die grosse Rückkehr der alten Männer? Unter den zwölf Titeln von Riding With The King ist keiner, der nicht gefallen würde. King und Clapton haben erstmals 1967 im Café Au Go Go in Manhattan zusammengearbeitet und seither den Kontakt nicht abgebrochen. Alte und neue Songs von B.B. King wie Ten Long Years (1955), der berühmte Three O'Clock Blues (1951), Days of Old und When My Hear Beats Like A Hammer werden durch Lieder aus Claptons Repertoire wie Key To The Highway (von William Broonzy/Charles Seger) oder Worried Life Blues (von Maceo Merriweather) ergänzt. Auch Remakes wie Hold On I'm Coming, von Isaac Hayes und David Porter geschrieben und in der Version von Sam & Dave ein Hit, überzeugen. Bestellen bei Amazon.de
 
Biographie
: Riley B. King, besser bekannt als B.B. King, wurde 1925 in Itta Bene, Mississippi, auf einer Baumwollplantage geboren. Seine Karriere begann mit ersten Aufnahmen in Memphis Ende der 1940er Jahre. 1948 hatte er einen Auftritt am Radio, worauf zahlreiche Engagements folgten. Ein zehnminütiger Radio-Spot brachte ihm grosse Popularität. In der folgenden Dekade nahm er zwei R&B #1 Hits auf: Three O'Clock Blues (1951) und You Don't Know Me (1952). Seither scheint er am Blues-Himmel. Zu den Musikern, die sein Gitarrenspiel beeinflusst haben, gehört T-Bone Walker. Unter seinen über 50 Alben ist Live At The Regal (1965) ein Höhepunkt. Darauf befindet sich Help the Poor von Charles Singleton, das sich in einer neuen Version auch auf Riding With The King wiederfindet. 1970 stieg The Thrill Is Gone auf #15 in den Pop-Charts. Dieser Mainstream-Rekord B.B. Kings wird vom neuen Album Riding With The King (2000) pulverisiert werden.
 
In seiner Karriere hat B.B. King mit seiner Gitarre, Lucille, für die er schon einmal sein Leben gewagt haben soll, neun Grammies und mehrere Down Beat-Polls gewonnen. Grammy Awards: 
- Best R &B Vocal Performance, Male, 1970, für The Thrill Is Gone 
- Best Ethnic or Traditional recording, 1981, für There Must Be A Better World Somewhere
- Best Traditional Blues Recording, 1983, für Blues 'N Jazz
- Best Traditional Blues Recording, 1985, My Guitar Sings the Blues (aus dem Album Six Silver Springs)
- Best Traditional Blues Recording, 1990, Live at San Quentin
-
Best Traditional Blues Recording, 1991, Live at the Apollo
- Best Traditional Blues Recording, 1993, Blues Summit
- Best Rock Instrumental Performance, 1996, SRV Shuffle (mit Eric Clapton, Jimmie Vaughan, Robert Cray, Bonnie Raitt, Buddy Guy, Dr. John und Art Neville), aus A Tribute to Stevie Ray Vaughan
- Best Traditional Blues Album, 1999, Blues On The Bayou
 
Die Autobiographie von B. B. King, zusammen mit David Ritz geschrieben: Gebundene Ausgabe, 369 S., 1998 (1996 engl.), Palmyra Vlg., Heidelberg. Bestellen bei Amazon.de
 


Riding With The King. B.B. King & Eric Clapton Juni 2000. CD bestellen bei Amazon.de oder Directmedia Schweiz
 

Makin' Love Is Good for You. B.B King, Mai 2000. CD bestellen bei Amazon.de
 

 

www.cosmopolis.ch
Nr. 16, Juli 2000
Aktuelle Ausgabe mit Archiv
Musik  Film  Kunst  Geschichte  Politik  Archiv

Links  Werbung  Feedback  English edition  Travel/Reisen
 
Copyright 2002  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.