www.cosmopolis.ch
Nr. 22, Januar 2001
Aktuelle Ausgabe mit Archiv
Musik  Film  Kunst  Geschichte  Politik  Archiv

Links  Werbung  Feedback  English edition  Travel/Reisen
 
Copyright 2001  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Dance With A Stranger
Der Film mit
Miranda Richardson, Rupert Everett und Ian Holm von Regisseur Mike Newell
 

Bestellen Sie die DVD Dance with a Stranger
bei Amazon.de, Directmedia Schweiz, Amazon.co.uk,
Amazon.com.
 
 

 

Dance with a Stranger (1985) basiert auf der wahren Geschichte von Ruth Ellis, die 1955 als letzte Frau in Grossbritannien hingerichtet wurde. Ihre Geschichte wurde bereits in Yield To The Night (Blonde Sinner) mit Diana Dors in der Hauptrolle verfilmt. Die hier vorliegende Version von Mike Newell (Donnie Brasco, Vier Hochzeiten und ein Todesfall) wurde am Internationalen Filmfestival in Cannes ausgezeichnet.
 
D
er Film beginnt im Frühling 1954 in London. Desmond Cussen (Ian Holm) führt den Aristokraten David Blakeley in einen Nachtclub. Die glamouröse Ruth Ellis (Miranda Richardson), die den Rezensenten allerdings nicht betören konnte, obwohl ihr damit der Durchbruch gelang, arbeitet dort als rechte Hand des Barbesitzers. Zwischen den beiden entflammt sofort eine stürmische Affäre, die mit Sex in Ruths Wohnung, die über dem Lokal liegt, endet.
 
E
llis ist eine geschiedene Nachtclubbedienung mit zwei Kindern. Blakeley ist verlobt, weshalb es zum Streit kommt und Ruth Rosen zurückverlangt. Trotzdem geht die Affäre weiter. David ist ein Playboy und Rennfahrer, der zuviel trinkt, zuwenig trainiert und pleite ist. Er erklärt Ruth in ihrer Wohnung, dass er seine Verlobung aufgelöst hat. Sie sagt ihm, er solle doch das Rennfahren nur als Hobby betreiben. Die Nachtclub-Schönheit kann ihn nicht bei sich wohnen lassen. David meint zuerst, sie könne doch wieder als Nutte arbeiten. Dann schlägt er ihr vor, sie zu heiraten.
 
D
ie Dreiecksbeziehung zwischen Ruth, David und Clubbesitzer Desmond geht turbulent weiter. Es kommt zu einer Schlägerei im Club, worauf Miranda ihren Job verliert. David gibt dem Alkohol die Schuld für sein unmögliches Verhalten. Die zwei sind wie Hund und Katze. Er wirft ihr vor, an seiner Gewalttätigkeit ihr gegenüber schuld zu sein.
 
D
esmond weiss natürlich von der Beziehung zwischen Ruth und David. Trotzdem hilft er ihr. David schlägt erneut Miranda. Die nicht standesgemäss Beziehung des Aristokraten mit der Frau aus der Halbwelt, die immer unabhängig sein wollte und dann doch dem Playboy aus der höheren Gesellschaft verfällt und nicht mehr ohne ihn leben kann, muss tragisch enden, als er sie verlassen will. Sie erschiesst ihn und wird dafür 1955 gehängt. Bevor sie hingerichtet wird, schreibt sie Davids Mutter einen Brief, in dem sie um Vergebung bittet.
 
Filmografien (Auswahl):
 
Miranda Richardson (Ruth Ellis) wurde 1958 im britischen Lancashire geboren. Sie spielte u.a. in Underworld (1985), Dance With A Stranger (1985), Das Reich der Sonne (1987), The Crying Game (1991), Das Verhängnis (1992), Vaterland (1994), Swann (1995), Kansas City (1996), Jahre der Zärtlichkeit (1996).
 
Rupert Everett (David Blakeley) wurde 1959 im britischen Norfolk geboren. Er spielte u.a. in Another Country (1984), Dance With A Stranger (1985), Chronik eines angekündigten Tages (1986), Hearts of Fire (1987), King George (1994), Dunston (1995), Die Hochzeit meines besten Freundes (1997).
 
Ian Holm (Desmond Cussen) wurde 1931 im britischen Ilford geboren. Zu seinen Filmen gehören u.a. Holocaust (1978), Alien (1979), Brazil (1984), Henry V (1989), Hamlet (1990), Naked Lunch (1991), King George (1994), Mary Shelley's Frankenstein (1994), The Fifth Element (1997).
 

www.cosmopolis.ch
Nr. 22, Januar 2001
Aktuelle Ausgabe mit Archiv
Musik  Film  Kunst  Geschichte  Politik  Archiv

Links  Werbung  Feedback  English edition  Travel/Reisen
 
Copyright 2001  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.