Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Links  Feedback
Copyight © www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Maurice Steger
Biographie und CDs des Virtuosen an der Blockflöte - Corelli, Vivaldi, La Castella, An English Collection.


Hinzugefügt am 2. September 2010
Maurice Steger stellt erstmals im Konzert die Concerti Nr. 4, Nr. 7 und Nr. 10 von Arcangelo Corelli in prickelnden Coverversionen vor, die aus Londoner Manuskripten stammen. Diese Konzerte, verfasst von Komponisten wie Geminiani, Babell und Castrucci, führen uns die Bedeutung Corellis in der damals grössten Stadt der Welt vor Augen. Bereits auf CD erschienen erntete Maurice Stegers neues Programm 'Mr. Corelli in London' weltweit Erfolge bei Publikum und Presse. Nun folgt konzertant die Premiere in der Schweiz (16.-19. September).

Hinzugefügt am 12. und am 13. April 2010
Am 18. April 2010 erscheint bei Harmonia Mundi die neue CD von Maurice Steger: Mr. Corelli in London. Die Musik aus dem barocken England beweist, dass Coverversionen und Jam Sessions bereits in Corellis Zeit existierten. Der italienische Komponist hat übrigens nie die Insel betreten. Arcangelo Corellis (1653-1713) Opus 5 in der orchestralen Bearbeitung von Francesco Xaverio Geminiani (1687-1762) und anderen Meistern bezeugt den Corelli-Kult in England. Die Corelli-CD von Maurice Steger und The English Concert (ein Kammerorchester) unter der Leitung von Laurence Cummings bestellen bei Amazon.de. Musiknoten von Arcangelo Corelli.

Artikel vom 6. Juli 2001
Wer wie der Verfasser dieser Zeilen in seiner Jugend mit Blockflöten-Unterricht gestraft worden ist, bleibt davon oft lebenslang "geschädigt". Doch seit einiger Zeit gibt es Abhilfe: Maurice Steger. Der 1971 im schweizerischen Winterthur geborene virtuose Solist absolvierte das Konservatorium und die Musikhochschule Zürich, wo er in Aufführungspraxis Alter Musik, Kammermusik und Blockflöte u.a. vom Italiener Pedro Memelsdorff und dem Holländer Kees Boeke ausgebildet wurde. 1995 erwarb er das Solistendiplom mit höchster Auszeichnung.
 
Maurice Steger gewann den Friedrich Hegar-Wettbewerb, erhielt den Förderpreis der Stadt Zürich, ist mehrfacher Preisträger des  Migros-Genossenschafts-Bundes und der Ernst Göhner Stiftung. 1995 wurde er mit dem Kultur-Förderpreis des Kantons Graubündens für sein umfangreiches musikalisches Schaffen ausgezeichnet.
 
Maurice Steger tritt solistisch mit mehreren Kammermusikformationen auf. Dazu gehören I Barocchisti unter der Leitung von Diego Fasolis, das Barockorchester Europa Galante unter Fabio Biondi, das Ensemble 415 und Chiara Banchini, der Violinist Andrew Manze, die Sonatori de la Gioiosa Marca sowie die Akademie für Alte Musik Berlin.
 
Daneben gibt Maurice Steger regelmässig Duorezitals mit dem Cembalisten Naoki Kitaya und ist häufig Solist beim Zürcher Kammerorchester unter Howard Griffiths, der Cappella Istropolitana und den London Mozart Players. Maurice Steger lebt in Zürich, wo er auch eine kleine Privatklasse unterrichtet.
 
Maurice Steger widmet sich vor allem der italienischen Instrumentalmusik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts. Seine Einspielungen italienischer und englischer Barockmusik mit I Barocchisti unter der Leitung von Diego Fasolis sowie dem Ensemble Continuo Consort mit dem Cembalisten Naoki Kitaya wurden international mehrfach ausgezeichnet (siehe die CDs auf der rechten Seite).
 
Die neueste Einspielung des Blockflöten-Virtuosen ist Antonio Vivaldi (1678-1741) und seinen Concerti gewidmet. Begleitet wird Maurice Steger dabei von I Barocchisti unter der Leitung von Diego Fasolis. Das Orchester wurde 1995 in Lugano von Fasolis als Ensemble von Spezialisten der Barockmusik gegründet, um den ebenfalls unter seiner Leitung stehenden Coro della Svizerra Italiana zu begleiten. Daneben arbeitet Fasolis regelmässig mit Italiens wichtigsten Barockensemblemen zusammen, den Sonatori de la Gioiosa Marca, dem Giardino Armonico und dem Concerto Palatino.
 
Vivaldi hat seine Concerti stellenweise buchstäblich als Wettstreit angelegt, bei dem sich Orchester und Solist wechselseitig zu Höchstleistungen anspornen sollen. In den sieben auf der CD vereinigten Concerti leben denn auch Streicher und Flöte eifrig dieser Vorgabe nach und bescheren dem Zuhörer ein unvergessliches Vergnügen. Die virtuose Leichtigkeit und perfekte Atemtechnik von Maurice Steger beeindrucken. Die Flöte war im 18. Jahrhundert das Modeinstrument. Der Winterthurer Solist scheint im falschen Jahrhundert geboren zu sein. Doch so ist es uns vergönnt, der digitalen Aufzeichnung eines Meisters der Blockflöte lauschen zu können, der in den Concerti Vivaldis musikalische Entwicklungen in der Fülle ihrer Ausdrucksmöglichkeiten wieder aufleben lässt. Je nach dem ist das Spiel modisch, konservativ, virtuos, empfindsam, ornamental-überbordend oder ein Vorbote der Klassik (immer im Sinne des 18. Jahrhunderts). In den Concerti lotete Vivaldi die Möglichkeiten und Grenzen der Blockflöte aus - kurz vor ihrer Ablösung durch die Querflöte. Maurice Steger scheint der ideale Interpret dieser Barockmusik zu sein.
 

3.2.2003: Im Jahr 2002 sind bei Claves zwei weitere empfehlenswerte CDs von Maurice Steger erschienen. Werke von Georg Philipp Telemann Solos und Trios (bestellen bei Amazon.de) sowie Maurice Steger: Portrait (bestellen bei Amazon.de). Musiknoten von Georg Philipp Telemann bei Sheetmusicplus sowie Musiknoten von und Bücher zu Georg Philipp Telemann bei Amazon.de.




Photo Copyright: Maurice Steger 2008/09 by Marco Borggreve / harmonia mundi.
CDs von Maurice Steger bei Amazon.de.
 


Photo Copyright: Maurice Steger 2008/09 by Marco Borggreve / harmonia mundi.



Am 18. April 2010 erscheint bei Harmonia Mundi die neue CD von Maurice Steger: Mr. Corelli in London. CD bestellen bei Amazon.de. Musiknoten von Arcangelo Corelli.
 

Maurice Steger & I Barocchisti, Diego Fasolis: Antonio Vivaldi - Concerti. Claves, 2000. Die CD erhielt zurecht von Répertoire die Höchstnote 10 und von Diapason die Höchstnote 5. Bestellen bei Amazon.de, Amazon.com oder Amazon.co.uk. Musiknoten von Antonia Vivalid.
 

Maurice Steger und Continuo Consort mit Naoki Kitaya: An English Collection. Blockflötenwerke von Händel, Locke, u.a., die in London um 1700 gespielt wurden. Claves, 1998. Bestellen bei Amazon.de. CDs von Maurice Steger bei Amazon.de.
 

Maurice Steger und Continuo Consort mit Naoki Kitaya: La Castella. Mit barocker Musik aus Italien. Claves, 1998. Bestellen bei Amazon.de.


Fotos Copyright: Maurice Steger 2008/09 by Marco Borggreve / harmonia mundi.
 

Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Links  Feedback
Copyight © www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.