Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages
Google
 
Web www.cosmopolis.ch
 Index  Werbung  Links  Feedback
 © Copyright 1999-2006 www.cosmopolis.ch  Louis Gerber All rights reserved.

Sting


Hinzugefügt am 16.10.2006

Neu von Sting: Songs from the Labyrinth. Universal, 2006. CD bestellen bei Amazon.de oder Citydisc Schweiz. Das Album ist das Produkt von Stings Auseinandersetzung mit der Lautenmusik der Renaissance. Edin Karamazov begleitet Sting beim Singen und Lautespielen auf diesem Album. Der bosnische Lautenspieler hält sich wie Sting an die vorgegebenen Noten. Das Material wird werkgetreu wiedergegeben, nicht im Stil des 21. Jahrhunderts von Sting völlig neu interpretiert. Für das Album nahm Sting bei Richard Levitt von der Schola Cantorum Basilensis extra Unterricht. Das half allerdings nicht über die gesanglichen Schwächen des Stars hinweg. Hilfreicher ist da Edin Karamazov, der als ein Meister seines Fachs gilt.


Am 10.9.2003 hinzugefügt:

Sting: Sacred Love, Universal, 2003. CD bestellen bei Amazon.de oder Citydisc Schweiz.

Sheet music by Sting.


Artiikel vom Oktober 1999
Sting: Brand New Day. Uni/A&M. Erschienen am 28. September 1999. Audio CD. Bestellen bei Amazon.de, Amazon.com, Amazon.co.uk, Amazon.fr, Citydisc Schweiz.
Sting integriert in Brand New Day mühelos völlig unterschiedliche Musikwelten in sein Universum, von arabischen Tönen (Desert Rose) über Bossa Nova (Big Lie, Small World), Funk sowie französischen Rap (Perfect Love ... Gone Wrong) bis zu Country and Western (Fill her up). World Music, Cross Over, Musik mit ethnischem Einschlag, all das wirkt oft gekünstelt, bemüht, ja einfach peinlich. Nicht so Stings Kompositionen, bei denen sich kulturell gänzlich verschiedene Stile zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Allen Liedern gemeinsam ist das Thema: Liebe. Neben seinen üblichen Begleitmusikern, dem Gitarristen Dominic Miller und den Schlagzeugern Manu Katche und Vinnie Colaiuta, konnte Sting Stevie Wonder, James Taylor, Branford Marsalis, Chris Boti und Cheb Mami für sein Album gewinnen. Eine unwiderstehliche und trotzdem nicht aufdringliche Musik ist das Resultat. - Sein bestes Album bis heute.


Sting Foto Copyright Universal.


Sting Foto Copyright Universal.