Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Avatar - Der Film von James Cameron auf DVD
Die Blu-ray Disc von Avatar - Aufbruch nach Pandora bei Amazon.de. Die normale Avatar-DVD bei Amazon.deAvatar-DVDs bei Citydisc Schweiz bestellen.

Artikel vom 1. Juni 2010

Der bei weitem grösste Kino-Kassenerfolg aller Zeiten
  
Avatar und kein Ende. Keine Filmkritik kommt umhin zu erwähnen, dass Avatar - Aufbruch nach Pandora von James Cameron der bei weitem grösste Kino-Kassenerfolg aller Zeiten ist. Ende Mai liegen die Schätzungen für die bisherigen weltweiten Einnahmen bei über $2,7 Milliarden! In die Kinos gekommen ist der Film am 18. Dezember 2009. Die DVD ist erst seit einigen Wochen erhältlich. Ein Ende der Einnahmen rund um den Globus ist folglich noch nicht abzusehen.

Die Kinokritiken heben die Qualität der Computer generierten Bilder (CGI). Diese liessen die Produktionskosten laut der Produktionsfirma auf knapp $240 Millionen anschwellen. Alleine deswegen galt es, ein möglichst grosses Publikum anzusprechen, insbesondere die Teenager. Ein „Qualitätsfilm“ für fünf Millionen Intellektuelle in aller Welt konnte schon rein aus wirtschaftlichen Gründen nie das Ziel sein.

James Cameron ist nun mal kein Intellektueller. Mit Terminator, Aliens - Die Rückkehr und Titanic - um nur drei seiner Kassenschlager zu nennen - hat es der aus der kanadischen Provinz Ontario stammende Filmemacher immer wieder geschafft, die Massen in die Kinos zu locken. So viel Erfolg kann kein Zufall sein. Immer wieder stand er für technologische Innovationen, die das Filmgeschäft veränderten.

Wer bei Avatar philosophische Höhenflüge erwartet, sitzt buchstäblich im falschen Film. Es handelt sich eher um ein Märchen, das für Kinder ab 12 zugelassen ist. Die visuellen Effekte sieht man am besten auf einem grossen Bildschirm oder im Kino. Avatar ist nichts für kleine Fernseher oder winzige Computerbildschirme.

Die computergenerierten Effekte in Camerons Film sind (noch) zu teuer, um anderen Filmemachern als Vorbild zu dienen. Schauspielerinnen und Schauspieler können weiter ruhig schlafen, sie werden demnächst nicht durch Kreaturen aus der digitalen Welt ersetzt werden.

Der Erfolg von Avatar erklärt sich allerdings nicht alleine durch künstliche geschaffene Welten. Die Liebesgeschichte zwischen dem Ex-Marinesoldaten Jake Sully (Sam Worthington) und der Ureinwohnerin, der Na’vi Schönheit Neytiri (Zoë Saldana) fesselt die Zuschauer. Das digitale weibliche Wesen erobert die Herzen.



Filme von James Cameron bei Amazon.de - Terminator-Filme bei Amazon.de - Titanic- DVDs bei Amazon.de - Die normale Avatar-DVD bestellen bei Amazon.de - Avatar-DVDs bei Citydisc Schweiz bestellen - Die Blu-ray Disc von Avatar bestellen bei Amazon.de.

Die Geschichte von Avatar - Aufbruch nach Pandora

Die Geschichte von Avatar ist relativ einfach gestrickt und stammt, wie bei praktisch all seinen Filmen mit der Ausnahme von Piranha 2, von James Cameron, der sich erneut als Regisseur und Drehbuchautor betätigt hat. In der märchenhaften Simplizität liegt ein Grund für den globalen Erfolg des Films.

Im Jahr 2154 sind die Rohstoffe der Erde erschöpft. Daher baut ein skrupelloses Konsortium auf dem Planeten Pandora den Rohstoff Unobtanium (
„Nichterhältlich“) ab, der $20 Millionen pro Kilogramm kostet. Auf Pandora leben menschenähnliche Ureinwohner, die Na’vi, die ihren Lebensraum nicht aufgeben wollen.

Der Rohstoff-Konzern hat extra Avatare genannte ferngesteuerte Körper kreiert, die aus menschlicher DNS und Na
vi-DNS gezüchtet werden. Der ehemalige Marinesoldaten Jake Sully (Sam Worthington) sitzt im Rollstuhl und soll einen Avatar steuern, nämlich jenen, der mit Hilfe der DNA seines verstorbenen Zwillingsbruders geschaffen worden war, weshalb er damit gut sollte umgehen können.

Schon bei der Ankunft auf Pandora sieht Jake in den Reifen eines vorbeifahrenden riesigen Lastwagens farbige Pfeile stecken. Jake und dem Zuschauer wird klar, hier läuft wohl nicht alles nach Plan.

Die Leiterin ds Avatar-Programms ist Grace Augustin (Sigourney Weaver), die übrigens im Film rauchen darf. Die Science Fiction-Ikone ist die einzige weltbekannte Schauspielerin im Film. Ihr wird künstlerisch nicht viel abverlangt.

Grace Augustin leitet Jake Sully an. Er hat drei Monate Zeit, die Na’
vi davon zu überzeugen, ihren Lebensmittelpunkt aufzugeben, der über einem riesigen Unobtainium-Vorkommen liegt. Jakes Militärchef, Colonel Miles Quaritch (Stephen Land, der 1993 in Gettysburg die Rolle von Major General Pickett spielte) verspricht seinem Schützling nach den drei Monaten neue Beine, damit er wieder ein normales Leben führen kann. Doch Jake will noch ein letztes Mal zurück zu den Na’vi, um eine Zeremonie zu erleben, durch die er bei den Ureinwohnern zum Mann wird. Doch es kommt anders, als geplant... (mehr wollen wir hier von der Geschichte nicht weggeben; der Film ist hier erst zur Hälfte vorbei).

Avatar ist ein Science Fiction für ein junges und junggebliebenes Publikum, das sich an einfach gestrickten Geschichten nicht stört.
Angesichts des phänomenalen kommerziellen Erfolgs und wegen der Schlussszene von Aufbruch nach Pandora werden Fortsetzungen nicht auf sich warten lassen.


Avatar - Aufbruch nach Pandora. Die Blu-ray Disc von Avatar bestellen bei Amazon.de. Die normale DVD bestellen bei Amazon.de. Avatar-DVDs bei Citydisc Schweiz bestellen. Zu James Cameron siehe auch unsere Titanic-Kritik.


Avatar - Aufbruch nach Pandora
. Die Blu-ray Disc von Avatar bestellen bei Amazon.de. Die normale DVD bestellen bei Amazon.de. Avatar-DVDs bei
Citydisc Schweiz bestellen.





 

Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.