Deutsch  Politik  Geschichte  Kunst  Film  Musik  Lebensart  Reisen 
English  Politics  History  Art  Film  Music  Lifestyle  Travel
Français  Politique  Histoire  Arts  Films  Musique  Art de vivre  Voyages

Index
  Links  Werbung  Feedback  Alle Aktionen bei Amazon.de
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Google
 
Web www.cosmopolis.ch
Tony Judt: Die Geschichte Europas seit dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart
Artikel vom 7. August 2006


Der am Remarque Institute der New York University lehrende Tony Judt hat die unmögliche Herausforderung angenommen, auf rund 830 Textseiten die Geschichte Europas seit dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart darzustellen. Dabei ist die Bibliographie (bei der von mir gelesenen englischen Ausgabe) noch nicht einmal eingeschlossen, denn diese ist nur online abrufbar*. Allerdings erstaunt, dass der in London geborene Autor, der unter anderem in Paris studierte, ehe es ihn in die USA zog, nur die englischsprachige Literatur herangezogen hat. Ist es zuviel verlangt, zumindest zusätzlich die französischen und deutschen Bücher zum jeweiligen Thema zu kennen? So erstaunt es nicht, dass die nach Ländern, Themen und Kapiteln geordnete Literatur zur Schweiz nur eine handvoll Werke erwähnt. Immerhin findet sich unter "Topics: Biography and Memoirs" der Hinweis auf Max Frischs Sketchbook. 1946-1949. Im Länderabschnitt zur Schweiz wird unter anderem Jean Zieglers "The Swiss, the gold and the deal" erwähnt. Von den zahlreichen Bänden der Unabhängigen Expertenkommission Schweiz - Zweiter Weltkrieg scheint Judt nie etwas gehört zu haben. Kein Wunder, dass seine Ausführungen zur Schweiz kurz und keine Offenbarung sind. Angesichts der teilweise erbärmlichen Bibliographie ist es erstaunlich, wie substantiell das Buch insgesamt dennoch geworden ist. Allerdings fragt sich der Leser manchmal, ob die auf andere kleine Länder geworfenen Schlaglichter bzw. hin und wieder ausführlicheren Darstellungen nun groteske Karikaturen, Zufallsangaben oder subtil abwägende Kurzportraits sind. Das Thema ist schliesslich Europa, und das besteht aus einer Vielzahl nicht zuletzt kleiner Staaten mit unterschiedlichen Kulturen. Judt bietet auf fast jeder Seite eine Fülle von Fakten und Zahlen, angefangen bei den Opfern und Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und ihren Konsequenzen für das Nachkriegseuropa. Online sind leider keine Fussnoten publiziert, weshalb nur in Ausnahmefällen klar wird, auf welche Quellen sich Judt bei seinen oft pointierten Aussagen stützt. Den Epilog widmet der jüdische Autor dem europäischen Umgang mit der Erinnerung an den Holocaust. Dabei geht es ihm nicht um die Gefahr neuer Pogrome in den alten, neuen und zukünftigen EU-Staaten, sondern er sieht den Umgang mit diesem Teil der Geschichte als Prüfstein für Europas kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit, da die Bildung der EU zwar eine Antwort auf die Geschichte, nie aber ihr Ersatz sein könne, wie er am Schluss anmerkt. Sein Buch liefert unerschrockenen Lesern einen substantiellen Einstieg ins Thema.

* Tony Judt: Postwar. A History of Europe Since 1945. The Penguin Press, 2005, 878 S. Bibliographie Online: Postwar. Get the English edition from Amazon.com or Amazon.de. Deutsche Ausgabe: Tony Judt: Die Geschichte Europas seit dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Hanser, August 2006, 1024 S. Buch bestellen bei Amazon.de.


* Tony Judt: Postwar. A History of Europe Since 1945. The Penguin Press, 2005, 878 S. Bibliographie Online: Postwar. Get the English edition from Amazon.com or Amazon.de. Deutsche Ausgabe: Tony Judt: Die Geschichte Europas seit dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Hanser, August 2006, 1024 S. Buch bestellen bei Amazon.de.



Deutsch  Politik  Geschichte  Kunst  Film  Musik  Lebensart  Reisen 
English  Politics  History  Art  Film  Music  Lifestyle  Travel
Français  Politique  Histoire  Arts  Films  Musique  Art de vivre  Voyages

Index
  Links  Werbung  Feedback  Alle Aktionen bei Amazon.de
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Google
 
Web www.cosmopolis.ch