Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages
Google
 
Web www.cosmopolis.ch
 Index  Werbung  Links  Feedback
 © Copyright 1999-2006 www.cosmopolis.ch  Louis Gerber All rights reserved.

Christianisierung im Mittelalter
Lutz E. von Padberg: Christianisierung im Mittelalter. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2006, 176 Seiten, durchgehend farbig. ISBN 3-806-22006-9. Buch bestellen bei oder Citydisc Schweiz.
Artikel vom 19. Oktober 2006 von Heinrich Speich

Waren nicht bereits die Römer Christen? Und bekehrten nicht die frommen irischen Mönche die heidnischen Hinterwäldler Europas bereits im dunklen frühen Mittelalter?

Zu Beginn der Darstellung werden die Anfänge der Christianisierung und der Christenheit im spätantiken Römerreich und fränkischen Gallien erläutert, um an diesen zwei Beispielen zu zeigen, wie sich das Christentum als Staatsreligion etablieren konnte. Danach beschreibt der Autor das irische Christentum, welches sich durch berühmte Mönchs-Missionare den Weg über Großbritannien auf den Kontinent bahnte. In ganz Mitteleuropa wurden seit dem frühen Mittelalter diese irischen Missionare an ihren Wirk- und Leidensstätten verehrt.

Lutz E. von Padberg fokussiert seine Darstellung auf diejenigen Regionen, die von der frühen Christianisierung des römischen Reiches unangetastet blieb, also den Raum rechts des Rheins und nördlich der Donau.

In zwei weiteren Kapiteln werden die fränkisch-karolingischen Missionsinitiativen beschrieben, die stärker als vorher politische Ziele mitverfolgten und die Kirchenorganisation vorantrieben. Dann wendet sich der Autor den Randregionen zu und zeigt den Prozess der Christianisierung für die nordischen und slawischen Gebiete. Dabei werden auch die byzantinischen  Missionierungen in Osteuropa gewürdigt.

Im letzten Kapitel „Ergebnis: Das christliche Europa“ fasst der Autor noch einmal die wichtigsten Punkte zusammen, die dazu führten, dass von Lissabon bis Reval und von Island bis Sizilien dasselbe Glaubensbekenntnis gesprochen wurde.

Kurzbiographien der Protagonisten begleiten jeweils die Darstellung geben dem Leser kurz anhand von Vita und einem Quellenzitat Einblick in Wirken und Werk der maßgeblichen Missionare, Kirchenfürsten und –historiker von Augustinus (Anglicus) bis zu Otto von Bamberg.

Mehrere übersichtliche Karten, zahlreiche sorgfältig ausgewählte Illustrationen und ein hilfreicher Anhang bereichern das konzise Werk und machen es zu einer sehr gelungenen Gesamtschau der Genese des christlichen Europa im Mittelalter.

Alle Aktionen bei Amazon.de.



Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages
Google
 
Web www.cosmopolis.ch
 Index  Werbung  Links  Feedback
 © Copyright 1999-2006 www.cosmopolis.ch  Louis Gerber All rights reserved.