Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Erno Laszlo
Geschichte, Gesichtspflege, das Erno Laszlo Ritual

Artikel vom 1. Januar 2006

Die Geschichte von Erno Laszlo
 
Der Gesichtspflegesektor boomt seit Jahren. Neue Marken schiessen wie Pilze aus dem Boden, doch einige Klassiker halten dem Ansturm stand.

Die Produkte von Erno Laszlo und das Erno Laszlo Ritual sind so ein Klassiker. Der Ungar gilt als einer der Erfinder der modernen Gesichtspflege. Er hatte an der Königlich-Ungarischen Elisabeth-Universität in Budapest bei Professor Soma Cornel Beck Hautpathologie studiert, ehe er in Berlin bei Professor Max Joseph, dem "Vater der modernen Dermatologie" seine klinischen Studien perfektionierte.

Als Erno Laszlo bei den Klientinnen des Berliner Professors nicht die erwarteten Resultate feststellte, fragte der Student nach, und die Damen gestanden ihm, dass sie die "stinkende, schmutzige Creme" von Joseph nicht benutzten. Daraufhin entwickelte Laszlo ein geruchsfreies Produkt, das die Damen danach heimlich benutzten. Der Erfolg bei den Damen gab ihm recht. Als Joseph davon erfuhr, lobte er seinen Schüler. Dies war der erste Schritt von Erno Laszlo in Richtung kosmetischer Dermatologie.

1927 etablierte er in Budapest sein erstes Schönheitsinstitut. Später wanderte er in die USA aus. 1939 öffnete sein neues Institut in New York seine Pforten. Zu seinen Kunden gehörten die Herzogin und der Herzog von Windsor, Gloria Vanderbilt, Greta Garbo, Gianni Agnelli, Truman Capote, Audrey Hepburn, Yul Brynner, Jackie Kennedy und Marilyn Monroe; auf den Fotos von Marilyns Tod sind auf dem Nachtischchen ihre Erno Laszlo-Produkte zu sehen, von denen einige 2005 in den USA versteigert wurden.

Ab den 1970er Jahren wurden Barbra Streisand, Diane Keaton, Madonna, Woody Allen, Sting, Val Kilmer und James Spader Kunden von Erno Laszlo.

Das Erno Laszlo Institute war eine geschlossene Gesellschaft der Reichen, Berühmten und Mächtigen. Ohne Referenz wurde man gar nicht erst eingelassen. In den 1950er Jahren kostete eine Konsultation alleine schon $75, damals eine unvorstellbar hohe Summe.

Bereits in den 1940er Jahren offerierte die Doyenne der amerikanischen Kosmetikindustrie, Madame Rubinstein, mit ihm ins Geschäft zu kommen. Doch Erno Laszlo lehnte ab.

1951 überzeugten ihn seine Kunden, seine Produkte ausserhalb des Instituts zu verkaufen. Doris Duke, die rastlose Tabakerbin, finanzierte den neuen Geschäftszweig der Kosmetikprodukte.

Ab März 1952 konnten die Kundinnen in 30 ausgewählten Läden in den USA die Produkte kaufen, doch nur mit einer Erno Laszlo-Mitgliedschaft und nach einer Hautanalyse. Bis im Februar 1954 war die Mitgliederbasis bis auf 25,000 Personen angestiegen und wurde hier eingefroren, um die Qualität des Kundenservices nicht zu gefährden.

Erst 1966 entschied sich Erno Laszlo dafür, seine Produkte über den Einzelhandel zu verkaufen. Er verstarb 1973 im Alter von 75 Jahren nach Herzversagen. Seit Anfang 2002 ist Erno Laszlo Teil der Cradle Holding, der unter anderem auch die Marke Penhaligon's (englischer Artikel) gehört.

Siehe den englischen Artikel The story of Erno Laszlo für eine ausführlichere Geschichte.

Das Erno Laszlo Ritual

Die Kernstücke der Erno Laszlo Gesichtspflege sind das Clocking System und das berühmte Ritual. Mit dem Clocking System wird von einem Fachmann bzw. einer Fachfrau der Hauttyp der Kundin bzw. des Kunden festgestellt. Danach wird das dem jeweiligen Hauttyp entsprechende Pflege- und Waschritual zusammengestellt.

Seit 1990 ist der Schreibende - mit kleineren Unterbrüchen für Tests anderer Marken - ein begeisterter Kunde von Erno Laszlo. Mein Ritual ist das 12:00 für normale Haut. Füllen Sie das Waschbecken bis zur Hälfte mit Wasser, das so heiss ist, dass Sie noch problemlos die Hände darin eintauchen können.

Nun tragen Sie das pflegende, nicht komedogene Active pHelityl Oil auf die trockenen Gesichtspartien auf. Es enthält entzündungshemmende Extrakte, löst Makeup und Unreinheiten, verbessert die Hautbarriere, optimiert den Reinigungsprozess und wirkt als Antioxidiant und Lichtschutz.

Nach dem Auftragen des Öls tauchen Sie die Sea Mud Soap ins Becken und reiben sich damit das Gesicht ein. Es gilt, die Seife aufzuschäumen und damit das Gesicht zu massieren.

Die Sea Mud Soap besteht aus natürlichem Meeresschlamm mit Magnesium, Sodium, Kalium, Kalzium und Brom. Dieser Mineralkomplex gleicht die Zellfeuchtigkeit aus und reinigt die Haut, ohne das natürliche Sebum anzugreifen.

Active pHeltiyl Oil und Sea Mud Soap bilden zusammen einen reichhaltigen Reinigungsschaum. Die Wirkung dieser Kombination wird erst durch das "Splashen" perfektioniert. Sie spritzen sich das heisse, ölig-seifige Wasser 20 Mal ins Gesicht. Dadurch werden die porentiefe Reinigung, die Exfoliation und die Zellerneuerung perfektioniert.

Nach dem 20fachen Splashen mit dem Wasser aus dem Becken erfolgt noch ein 10faches Splashen mit frischem und heissem Wasser aus dem Hahn. Die insgesamt 30fache Applikation von Wasser öffnet zuerst die Poren und lässt danach eine perfekt gereinigte Haut zurück.

Männer sollten sich nach dem 20fachen Splashen mit dem Öl- und Seifenwasser rasieren. Ideal dafür ist die Erno Laszlo Protective Shave Cream. Sie ist eine meiner Lieblingsrasiercremes. Einzig Penhaligon's Blenheim Bouquet Shaving Cream (mehr dazu in einem weiteren Artikel 2006) ist vielleicht noch besser. Beide Marken (Erno Laszlo und Penhaligon's) gehören übrigens der Cradle Holding. Zurück zum Ritual: Nach dem Rasieren 10 Mal mit heissem Wasser das Gesicht abspritzen.

Nach der Reinigung erfolgt für Damen wie Herren die Tonisierung mit der Light Controlling Lotion. Geben Sie eine kleine Menge des Tonic auf einen Viskose-Wattebausch und streichen Sie damit leicht über das noch feucht-warme Gesicht, wobei Sie die Augenpartie aussparen. Der Schreibende benutzt das Tonic eigentlich nur auf der Halspartie.

Wer eine Augenpflege braucht, benutzt nun das pHelitone Eye Treatment. Danach folgt die Feuchtigkeitspflege. Zum 12:00 Ritual gehört die pHelityl Lotion SPF 15. Diese leichte Lotion hilft der Haut, ihren natürlichen Feuchtigkeitshaushalt wiederherzustellen. Damen sollten sie vor dem Make-up auftragen, da die Lotion der besseren Grundierung dient und die feinen, trockenen Fältchen strafft.

Am Abend verlangt das 12:00 Ritual die Anwendung der pHelityl Cream und der Controlling Lotion. Der Schreibende wiederholt jedoch einfach das Morgenritual (pscht!).

Neben der pHelityl Lotion, die für leicht trockene bis leicht fettende Haut geeignet ist, benutzt der Schreibende seit 2005 die Ginseng Day Moisterising Cream von Jo Malone, die ideal für meine Nase und Mundwinkel ist, nicht nur am Tag anstelle der pHelityl Lotion, sondern auch am Abend anstelle der pHelityl Cream von Erno Laszlo.

Bei Erno Laszlo USA ist in den letzten Jahren ein unter der Feuchtigkeitspflege zu verwendendes Produkt, Timeless Skin, zum Bestseller avanciert. Der Schreibende hat es allerdings noch nicht getestet. 2006 kommt zudem ein neues dual phase Produkt von Erno Laszlo auf den Markt, das Falten glätten soll. Ein Bericht dazu wird folgen. [eingefügt am 5.5.2006: Das neue Produkt nennt sich TRANSpHUSE. Hier die Kritik: TRANSpHUSE Topical].

Fazit: Das Active pHelityl Oil und die Sea Mud Soap sind bis heute durch die Anwendung im Ritual unübertroffene Reinigungsprodukte, die eine perfekte Haut hinterlassen, den berühmten Erno Laszlo Look (look like Greta Garbo). Die Protective Shave Cream, die Light Controlling Lotion und die pHeltiyl Lotion sind weitere empfehlenswerte Produkte.

Wer Erno Laszlo Produkte benutzen möchte, sollte sich wie eingangs erwähnt zuerst von einer Fachfrau bzw. einem Fachmann in einem Erno Laszlo Institut beraten lassen, denn zuerst gilt es, denn eigenen Hauttyp festzustellen und das entsprechende Ritual festzulegen.




Erno Laszlo. Foto © Erno Laszlo LLC.


 

Die Sea Mud Soap. Foto © Erno Laszlo LLC.

Das Active pHelityl Oil. Foto © Erno Laszlo LLC.

Die pHelityl Lotion SPF 15. Foto © Erno Laszlo LLC.

Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.