www.cosmopolis.ch
Nr. 55, Januar 2004
Deutsche Ausgabe  Archiv  Kunst  Film  Musik  Geschichte  Politik  Lebensart  Reisen
English edition  Archives  Art  Film  Music  History  Politics  Lifestyle  Travel

© Copyright 2004  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Restaurant Le Relais Bristol
Das Restaurant im Hotel Bristol in Genf

Buchen Sie Ihr Zimmer im Hotel Bristol online
Artikel von Torge Hamkens, 11. Januar 2004
 
Das Restaurant Relais Bristol im Genfer Hotel Bristol genügt gehobenen Ansprüchen. Es verfügt über eine schöne Fensterfront zum Park des Mont-Blanc Platzes und mit Ludovic Roy über einen Küchenchef, der sein Können in bekannten Häusern erwarb. Insbesondere ist das Relais bekannt für seine attraktive Lunchkarte, welche die Geschäftswelt der näheren Umgebung zu schätzen weiß. Aber auch beim Dinner kann das Restaurant mit überaus delikaten Genüssen vorwiegend französischer, teils auch internationaler Prägung aufwarten, wobei den Fischspezialitäten besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Während der Woche sorgt Klaviermusik für stilvolle Untermalung im Restaurant. Für den Aperitif oder die Zigarre danach eignet sich die Piano Bar, in der dem Gast liebevoll zubereitete Cocktails unterschiedlichster Provenienz serviert werden.
 
Die Restaurantkarte wechselt saisonbezogen dreimal jährlich. Qualitativ hochwertige Produkte der näheren Umgebung bilden die Grundlage einer Küche, die ihre ganze Aufmerksamkeit darauf legt, diese voll zur Geltung zu bringen. Das Raffinement der Küche liegt somit in der „Einfachheit der Zubereitung“, die ohne gekünstelte Schnörkel auskommt und sich ganz auf die vollkommene Entfaltung der jeweils saisonal verfügbaren Zutaten fixiert. Auch wenn das Relais bisher nicht über einen Michelin-Stern verfügte, so kann es doch als aussichtsreicher Kandidat für zukünftige Bewertungen angesehen werden.
 
Ein Abendessen im Le Relais Bristol
Getestet im September 2003
 
Das vom Autor genossene Abendmenü nahm seinen Auftakt mit einem gebackenen Feigenravioli mit Balsamico, das als Amuse-Bouche gereicht wurde. Als Entrée fiel die Wahl nach spezieller Empfehlung auf ein feines Assortiment von Pfifferlingen und Steinpilzen, das in Kombination mit einem frischen Mont-sur-Rolle aus dem Chasselot den Geschmack des Herbstes in vollendeter Harmonie zum Ausdruck brachte. Zu empfehlen ist auch die leichte Soup de Potiron aux Noix de Saint Jacques, die - sehr originell - in einem ausgehöhlten Kürbis präsentiert wird.

Als zweites Entrée und zugleich explizite Spezialität des Hauses wurde eine Dorade auf Auberginen vom Grill, verfeinert mit roter Pfeffersauce und Pata-Negra-Schinken präsentiert. Dazu empfahl sich ein eleganter Chardonnay de Genève. Hier machte sich ein leichter arabischer Einschlag der Küche bemerkbar.
 
Weiter ging es mit marinierter und gegrillter Taube in Majoran, von Gänseleber gestopften Ravioli sowie einem feinen Kräuterdressing. Auch wenn die Ravioli etwas geschmacksintensiver hätten sein können, so tat dies doch dem delikaten Taubenfleisch keinen Abbruch. Als Wein hierzu fiel die Entscheidung auf einen eher leichten Pinot Noir vom Chateâu du Crest. Beim Dessert überzeugte dann insbesondere die Caramelcrème mit Birne, kombiniert mit einem feinfruchtigen Muscat du Valais. Was die Weine angeht, fiel überhaupt das klare regionale Bekenntnis der Weinkarte positiv auf.

 

Fensterblick im Restaurant. Foto: © Hotel Bristol Genf.

Buchen Sie Ihr Zimmer im Hotel Bristol online.
 
Weitere Artikel zu Genf
- Geschichte von Genf
- Fête de l'Escalde + english article
- Sehenswürdigkeiten in Genf
- Hotel Beau-Rivage + english article
- Hotel Bristol 
- Hotels aller Kategorien in Genf
- Interview mit Cornelio Sommaruga, Präsident des IKRK + English article 
 
Biografie von Küchenchef Ludovic Roy
 
Das siebenköpfige Küchenteam steht unter der Leitung des 1970 geborenen Ludovic Roy, der aus der französischen Touraine stammt. Seine Ausbildung erhielt er an der Pariser Ecole Supérieure de Cousine Française. 1994-95 war er als 1er Commis und 1995-96 als Demi Chef de Partie im Restaurant La Belle Otero im Hotel Carlton in Cannes tätig, das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. 1996-98 arbeitete er im Restaurant Le Neptune im nahegelegenen Hotel du Rhône in Genf, das einen Michelin-Stern führt. Von April 1998 bis Januar 1999 war er Chef de Partie im mit zwei Michelin-Sternen prämierten Restaurant Le Béarn in Genf. 1999 kam er zuerst als Sous Chef ins Le Relais Bristol, wo er seit September 2002 als Chef de Cuisine arbeitet. Für die Zukunft plant Ludovic Roy, das Relais verstärkt als eigenständigen Namen inmitten der nicht unbeträchtlichen Zahl namhafter Genfer Wettbewerber aufzubauen. Es ist zu hoffen, dass es Ludovic Roy gelingt, das Relais bald seinem ersten Michelin-Stern zuzuführen.
 

www.cosmopolis.ch
Nr. 55, Januar 2004
Deutsche Ausgabe  Archiv  Kunst  Film  Musik  Geschichte  Politik  Lebensart  Reisen
English edition  Archives  Art  Film  Music  History  Politics  Lifestyle  Travel

© Copyright 2004  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.