www.cosmopolis.ch
Nr. 61, Juli 2004
Deutsche Ausgabe  Archiv  Kunst  Film  Musik  Geschichte  Politik  Lebensart  Reisen
English edition  Archives  Art  Film  Music  History  Politics  Lifestyle  Travel

© Copyright 2004  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Speick Rasierschaum
2004 von ÖKO-TEST ausgezeichnet mit dem Prädikat "sehr gut"

Artikel vom 15. Juli 2004, aufdatiert am 21. Juli 2004
 
Mann hat (zumeist) täglich das gleiche, lästige Problem: Sich rasieren. Nur die wenigsten entscheiden sich für die radikale Alternative: einen Bart wachsen lassen. Für die eindeutige Mehrheit aber stellt sich eine zweite Frage: Rasierapparat oder Nassrasur? Eine glatte Haut bis in die Nacht garantiert den meisten Männern allerdings nur die Nassrasur; beim Benutzen eines Rasierapparats ist oft am Abend, insbesondere im Hinblick auf galante Rendezvous, eine Nachrasur nötig. Wenn wir hier mal die dritte Frage ausklammern - welche Rasierklinge? - bleibt nur noch eine Wahl offen: Welchen Rasierschaum benutzen?

Das Team von ÖKO-TEST hat sich in der Ausgabe 3/2004 ebenfalls dieser Frage gewidmet und danach einzig den
Speick Rasierschaum mit dem Prädikat "sehr gut" ausgezeichnet. Dieses Resultat war für den Schreibenden der Anlass, ebenfalls den Speick Rasierschaum zu testen.

Das Fazit nach gut zwei Monaten Eigenversuch: Es gibt Rasierschäume, mit denen Mann sich eine Spur glatter, gründlicher rasieren kann, doch beim Speick Rasierschaum ist sicher, dass keine gesundheitsschädigende, aggressive und/oder Allergien auslösende Substanzen auf die Haut kommen. Es gibt da einige Produkte - auch namhafter Hersteller - nach deren Gebrauch die Haut des Schreibenden irritiert war.

Der Hersteller des Speick Rasierschaums - die Firma wurde 1928 von Walter Rau gegründet - verweist auf "naturbezogene, hautmilde Schaumsubstanzen und cremende Wachse", die "ein müheloses Gleiten der Klinge beim Rasieren und eine sanfte Gründlichkeit" ergeben. Der Duft wird als "herb würzig", "eine Komposition mit ätherischen Ölen und [dem] harmonisierenden Extrakt der Speick-Pflanze (aus kontrolliert biologischer Wildsammlung) aus den Hochalpen" beschrieben. Der Speick Rasierschaum erfrische und belebe die Sinne.

Was ist also drin, im Speick Rasierschaum? In Klammern der oft aussagekräftigere englische Beschrieb: Enthärtetes Wasser (Aqua), verseifte Stearinsäure auf pflanzlicher Basis (Potassium Stearate), Glyzerin, Treibmittel (Isobutane, Propane, Butane), Emulgatoren auf pflanzlicher Basis (Coco-Glucoside, Glyceryl Oleate, Cetearyl Alcohol, Patassium Palmitoyl Hydrolyzed Wheat Protein), Konsistenzgeber auf pflanzlicher Basis (Glyceryl Stearate), Speick-Pflanzenextrakt aus kontrolliert biologischer Wildsammlung (Valeriana Celtica Extract), Hautpflegestoff (Allantoin), Aloe Vera Gel (Aloe Barbadensis Extract), Sojaöl (Glycine Soja Oil), Komposition mit ätherischen Ölen (Parfum), Komponente ätherisches Öl (Linalool).

Woher kommt die Speick-Pflanze? Die Speick-Pflanze aus kontrolliert biologischer Wildsammlung kommt aus den österreichischen Hochalpen (über 1800 Meter über dem Meeresspiegel). Laut dem englischen Speick-Prospekt werden sie von den lokalen Bauern auf Grund einer Spezialerlaubnis im Herbst exklusiv und in beschränkter Quantität für Speick geerntet, was lokal als "Speick-Stechen" bekannt ist. Die Speick-Pflanze war übrigens früher im Orient als Rohmaterial für Schönheitssalben und aromatisierte Bäder sehr begehrt.

Die essentiellen Öle und Extrakte der Speick-Pflanze (Valeriana celtica) werden laut dem Hersteller von der menschlichen Haut, insbesondere auch von sensitiver Haut, gut vertragen und finden sich nicht nur im Rasierschaum, sondern in einer ganzen Produktpalette wieder: Seife, Duschgel, Körperlotion, Körperöl, Handcreme, Deos und Körperspray. Speziell für Männer sind neben dem getesteten Rasierschaum auch Rasierseife, Rasiercreme, After Shave Lotion und After Shave Balm erhältlich.


Der Speick Rasierschaum, von ÖKO-TEST Ausgabe 3/2004 ausgezeichnet mit dem Prädikat "sehr gut" Foto © WALTER RAU GmbH & Co.KG Speickwerk, Stuttgart.


Die Speick-Produktpalette zum Thema Rasur. Foto © WALTER RAU GmbH & Co.KG Speickwerk, Stuttgart.
 

www.cosmopolis.ch
Nr. 61, Juli 2004
Deutsche Ausgabe  Archiv  Kunst  Film  Musik  Geschichte  Politik  Lebensart  Reisen
English edition  Archives  Art  Film  Music  History  Politics  Lifestyle  Travel

© Copyright 2004  www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.