Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

Saenuri unter Park Geun-hye
Artikel vom 13. April 2012 um 16:41 Londoner Zeit
  
Die wirtschaftsfreundliche, konservative Saenuri Partei (Neue-Welt-Partei) hat die südkoreanischen Parlamentswahlen vom 11. April 2012 knapp gewonnen. Wider erwarten gelang es der Regierungspartei, eine absolute Mehrheit mit 152 von insgesamt 300 Sitzen in der Nationalversammlung zu erringen. 246 Parlamentarier wurden direkt gewählt, 54 Sitze proportional zur Parteienstärke vergeben. Lediglich 54.3% der rund 40 Millionen Wähler gingen an die Urnen.

Die grösste Oppositionspartei, die linksliberale Vereinte Demokratische Partei (Democratic United Party, DUP) unter der ehemaligen Premierministerin Han Myegon-sook (*1944) brachte es lediglich auf 127 Sitze. Immerhin schrumpfte Saenuri von 176 auf 152 Sitze, während dem die DUP von 89 auf 127 Parlamentarier zulegte. Dennoch war das Resultat angesichts der Wahlumfragen und Erwartungen für Han Myeong-sook enttäuschend.

Am 19. Dezember 2012 wird die Präsidentschaftswahl stattfinden. Im auf den Präsidenten zugeschnittenen politischen System Südkoreas kommt jener Wahl höchste Bedeutung zu. Der Präsident wird in einem einmaligen Wahlgang ermittelt. Der Kandidat mit der höchsten Stimmenzahl ist gewählt. Grösste Chancen als Kandidatin von Saenuri aufgestellt zu werden hat nun Park Geun-hye.

Die aktuelle Präsidentin von Saenuri ist die 1952 geborene Tochter des Diktators Park Chung-hee (1917-1979), der das Land von 1961 bis zu seinem Tod 1979 durch die Hand seines Geheimdienstchefs mit starker Hand führte. Er machte das geteilte Land zu einem asiatischen Tiger. Der Aufstieg der Agrar- zur Industrienation war jedoch verbunden mit brutaler Unterdrückung von Demokraten und anderen Kritikern. Auf der positiven Seite steht die Normalisierung der Beziehungen zur vormaligen Besetzungsmacht Japan, die in Südkorea bis heute nicht verheilte wunden hinterliess. Ein Stichwort dazu: Comfort Women oder Trostfrauen.

Der nach einem Militärputsch 1961 an die Macht gekommene Park Chung-hee liess sich 1963 als Kandidat der neu gegründeten Demokratische Republikanischen Partei als Präsident vom Volk bestätigen. 1967 und 1971 wurde er ebenfalls wiedergewählt.

Tochter Park Geun-hye ging erst 1997 in die Politik und stieg bereits 2000 zur stellvertretenden Vorsitzenden der damals noch Grand National Party (GNP) genannten Saenuri-Partei auf. Vier Jahre später wurde sie bereits Vorsitzende der wirtschaftskonservativen Partei. Bei ihrem ersten Anlauf aufs höchste Staatsamt unterlag sie jedoch 2007 in einer parteiinternen Vorwahl dem Ende 1941 geborenen Lee Myung-bak, der es am 25. Februar 2008 ins Präsidentenamt schaffte. Der ehemalige Bürgermeister von Seoul rutschte in Umfragen jedoch rasch nach unten, zusammen mit seiner Partei.

Park Geun-hye als Präsidentin von Saenuri wird es zugeschrieben, dass die Partei bei den Parlamentswahlen vom 11. April 2012 überraschend die absolute Mehrheit behielt. Park Geun-hye gilt im Gegensatz zu Lee Myung-bak als Reformerin in ihrer konservativen Partei. Sie kommt zudem beim Volk gut an. Der aktuelle, höchst unbeliebte Präsident kann nicht wiedergewählt werden.
Als Präsidentin könnte Park Geun-hye das Kabinett bestimmen. Das Veto des Präsidenten kann zudem nur mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit der Volksversammlung überstimmt werden. Daher blicken nun alle Koreaner gespannt auf die Präsidentschaftswahl Ende Jahr.

Einzig dem Universitätsdekan, Dozenten und Software-Unternehmer Ahn Cheol-soo (*1962) von AhnLab werden zur Zeit Chancen gegen Park Geun-hye eingeräumt. Wo er politisch bei vielen Sachfragen steht, ist nicht klar. Seiner Beliebtheit bei der Jugend tut dies keinen Abbruch. Als Unabhängiger könnte er viele Stimmen auf sich vereinigen. Warten wir es ab. - Siehe auch den Artikel zu den südkoreanischen  Wahlen im Jahr 2000.


Kindle eReader Geräte - Kindle eBooks - Alle Aktionen bei Amazon.de







Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.