Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.

The Charles Hotel in München
Artikel vom 16. Januar 2013

Im Oktober 2007 eröffnete in München The Charles Hotel, das zur Hotelgruppe von Sir Rocco Forte gehört. Letztes Jahr hatte ich endlich die Gelegenheit, in diesem Luxushotel zu Gast zu sein, das zu Ehren von Charles Forte benannt ist, dem 2007 verstorbenen Vater von Sir Rocco, der sich ebenfalls als Hotelier einen Namen gemacht hatte.

Der Bau des Münchner Architekten Christoph Sattler des Hilmer, Sattler & Albrecht Architekturbüros besticht durch zeitlose Formen, inspiriert von der südfranzösischen Hotelarchitektur. Die Fassade besteht weitgehend aus Naturstein Crème Cintra, einem hellen Kalksandstein aus Portugal. Eine Glaskuppel als Herz des Hotels sowie Kirschholzvertäfelungen, Kristallkornleuchter und eine diskrete Innenarchitektur schaffen ein angenehmes Ambiente.

The Charles Hotel besticht durch schlichte, zeitlose Eleganz, welche alle von Olga Polizzi ausgestatteten Luxusherbergen auszeichnet, so zum Beispiel auch das Hotel de Russie in Rom und
Brown's Hotel in London. Der elegante Stil des Understatements der Designerin und Schwester von Sir Rocco Forte wird hier und dort mit einer Prise Extravaganz aufgepeppt. Warme Farben, dunkles Holz und Kalkstein sorgen für ein angenehmes Ambiente.

Bei der Innendekoration schaute Olga Polizzi auf den Bezug zur Region, so durch die Verwendung von bayerischem Kalkstein sowie, in den Bädern, Terrakottareliefs der Nymphenburger Porzellanmanufaktur an den Wänden. Alle Badezimmer verfügen über Natursteinfliesen, grosse Badewannen, begehbare Duschen sowie ein separates WC und Bidet. Die Armaturen sind von Cisal, die Waschbecken von
Villeroy & Boch.

Die Standardzimmer dominieren das Haus zusammen mit den Deluxe-Zimmern, die eine schönere Aussicht und zum Teil einen kleinen französischen Balkon haben, d. h. einen, auf den man raustreten und sich dort umschauen kann, der jedoch keinen Platz für einen Stuhl bietet.

Die Designerin arbeitete übrigens mit dem Innenaustatterbüro Markus-Diedenhofen sowie der Lichtdesignerin Frau von Kardorff zusammen. Wie auch in den anderen Rocco Forte Hotels liegen in allen Zimmern und Suiten Bücher auf, die zur Lektüre einladen.

The Charles Hotel verfügt über 136 Zimmer und 24 Suiten. Die Mindestzimmergrösse liegt bei eindrücklichen 40 Quadratmetern. Dies ist ein unerreichter Rekord in der ganzen Stadt München.

Noch eine Bemerkung zum reichhaltigen Frühstück. Teefreunde freuen sich an der Teeauswahl, die Dank dem
ebenfalls angebotenen Afternoon Tea gut ist. Tees werden im Strainer serviert. Die Teeblätter können nach der Infusionszeit so leicht herausgenommen und in einen extra Behälter gestellt werden. Der Tee wurde erst nach der höflichen Frage serviert: Darf ich den Tee jetzt für Sie aufgiessen? So weiss der Gast, wie lange die Blätter im Wasser sind und kann so über die Infusionszeit selbst entscheiden. Im Charles weiss das Personal, wie man Tee serviert. Leider keine Selbstverständlichkeit.

Location is eyerthing! The Charles Hotel liegt direkt am Alten Botanischen Garten. Diese Oase des Luxus erweist sich als ideal für Kunstfreunde, insbesondere, wenn sie mit der Bahn anreisen. Das Hotel steht nur drei Minuten zu Fuss vom Münchner Hauptbahnhof entfernt. Auf die andere Seite, ebenfalls nur drei Gehminuten entfernt, befindet sich die Galerie am Lenbachhaus. Die Neue und Alte Pinakothek, die Pinakothek der Moderne sowie das Museum Brandhorst liegen nur rund 1,1 km vom Hotel entfernt. Wer dazu noch die Natur geniessen möchte, erreicht in wenigen Minuten Europas grössten Stadtpark, den Englischen Garten. Wer nichts mit Kunst am Hut hat, kann sich in München ausgiebig der von König Max I. am 4. Januar 1812 etablierten Biergartenkultur widmen. In Bayerns Hauptstadt stehen dafür rund 110 Biergärten zur Verfügung!

Zurück zur Kunst:
Die Erweiterung der Städtischen Galerie im Lenbachhaus ist fast abgeschlossen. Die Eröffnung erfolgt am 8. Mai 2013. München ist nicht Berlin. Es sollte also klappen! Danach wird The Charles Hotel noch attraktiver für Reisende aus aller Welt sein.

Wer auf mehr Lenbach nicht warten kann, sollte schon jetzt nach München reisen. The Charles Hotel zeigt in seinen öffentlichen Räumen rund 17 Gemälde sowie nochmals soviele Zeichnungen und andere Portraitstudien von Franz von Lenbach (1836-1904). Des weiteren sind Skulpturen, Bilder, Drucke und Fresken von weiteren Münchner Künstlern im Hotel zu sehen.

Wie in Brown's Hotel in London gehören Fotos von Hubertus von Hohenlohe (*1959) zum Kunstkonzept der Münchner Luxusherberge. Von Hohenlohe ist ein Bürger von Österreich, Liechtenstein und Mexiko. Er ist Freunden der Olympischen Winterspiele und Weltmeisterschaften von 4 bzw. 13 Teilnahmen für Mexiko als sympathischer Aussenseiter im alpinen Skisport bekannt.

Kurzum, The Charles Hotel gehört zu den ersten Adressen in München.





Monforte Suite Dining Room. Photos Copyright © The Charles Hotel, das Luxushotel der Rocco Forte Gruppe in München. - Bücher zu München bei Amazon.de.


Monforte Suite Living Room. Photos Copyright © The Charles Hotel in München.


Das Restaurant DAVVERO. Photos Copyright © The Charles Hotel in München.


Die Terrasse des DAVVERO. Photos Copyright © The Charles Hotel in München.


Ein Blick in den Fitnessraum.
Photos Copyright © The Charles Hotel, München.


Der 15-Meter Pool im 800 Quadratmeter Spa- und Fitnessbereich, zu dem Dampfbad, Sauna, Spezialduschen, ein Erholungsraum sowie 5 Massageräume gehören. Im Fitnessraum stehen TechnoGym-Geräte der neuesten Generation mit integrierten TVs zu Förderung von Herz-Kreislauf und zum Muskelaufbau zur Verfügung. Pilates, Yoga und Tai-Chi-Kurse werden ebenso angeboten wie Hawaiianische Pohaku Massagen und Lymphdrainagen. Auf Wunsch steht den Gästen ein Trainer für Fitness-, Ernährungs- und Bewegungsfragen zu Verfügung. Zu den Marken, die im Spa verwendet werden, gehören die empfehlenswerten Produkte von Aromatherapy Associates. Photos Copyright © The Charles Hotel in München, Rocco Forte Hotels.



Die Hotelbar, einfach The Bar genannt, mit einem eindrücklichen Whiskey-Angebot. Hier wird regelmässig von Pianisten und Sängern Jazz live geboten. Photos Copyright © The Charles Hotel in München, das zur Rocco Forte Hotelgruppe gehört. Bücher zu München bei Amazon.de.


Ansicht mit Gartenterrasse. Photos Copyright © The Charles Hotel, München.




Das Bett in einer Classic Suite. Photos Copyright © The Charles Hotel, München.
Bücher zu München bei Amazon.de.


Blick in einen Deluxe Room. Photos Copyright © The Charles Hotel in München.


Eine Deluxe Suite. Alle Suiten verfügen über Terrassen. Photos Copyright © The Charles München, ein Rocco Forte Hotel.


Die Executive Suiten bieten dank fünf Fenstern im Schlafzimmern einen beeindruckenden Panoramablick, den der Gast mit den Seidenvorhängen diskret verhüllen kann. Photos Copyright © The Charles München, ein Rocco Forte Hotel.



Eine Zimmerterrasse im 8. Stock mit einem Geländer aus Gussaluminium, das an die Belle Epoque erinnert. Photo Copyright © The Charles Hotel, München.


Blick in eines der eleganten Badezimmer. Das Restaurant DAVVERO. Photos Copyright © The Charles, ein Rocco Forte Hotel.



Die Lobby des Münchner Hotels mit der Bar im Hintergrund.
Photos Copyright © The Charles, ein Rocco Forte Hotel.




Aussenansicht des Luxushotels.
Photos Copyright © The Charles, München.
Bücher zu München bei Amazon.de.
 

Deutsch Politik Geschichte Kunst Film Musik Lebensart Reisen
English Politics History Art Film Music Lifestyle Travel
Français Politique Histoire Arts Film Musique Artdevivre Voyages

Index  Advertise  Werbung  Links  Feedback
© Copyright www.cosmopolis.ch  Louis Gerber  All rights reserved.